Sa. 04. Jan. 2020 – Do. 26. Jan. 2020

Highway Hypnosis beschreibt einen Zustand, in dem der Fahrer eines Autos lange Strecken zurücklegen kann und sich beim Erreichen seines Zieles nicht mehr bewusst an die Fahrt erinnern kann.

Traum und Trance sind Grenzpunkte des Realen zum Unterbewussten und bilden eine Schnittstelle zwischen Lisa-Marie Vogels und Lilian Maxins Arbeiten. In direkter Auseinandersetzung mit Stein und Farbe als Material nehmen Malerei, sowie Bildhauerische Arbeiten Bezug aufeinander.

„Ich bringe bildhauerische Ansätze in meine Malerei, die es mir ermöglichen surreale Systeme darzustellen und aufeinander Wirkende Kräfte zu Visualisieren.
Feuer und Steine sind bildsprachliche Mittel um mich, durch meine künstlerische Arbeit mit Kräften und Energien auseinanderzusetzen. Es entsteht ein kurzer Moment der Harmonie, der unmittelbar von Dysbalance abgelöst wird. Mich interessiert der zyklische Wechsel in dem sich Dynamiken und wirkende Kräfte, physisch oder psychisch, bewegen.“
-Lilian Maxin

„Malerei und Bildhauerei stehen gleichwertig im Dialog miteinander und beeinflussen sich gegenseitig. Abgebildet werden Elemente aus Natur, fantastisch interpretiert, spielen mit Absurdität und Kitsch“