Fr. 18. Mai 18:00 Uhr – So. 24. Juni 2018 13:00 Uhr

Justine Otto – Heroes & Hoaxes/ Hans Petri – Release

Vernissage Freitag 18. Mai 2018 18Uhr
Justine Otto – Heroes & Hoaxes
Einführung: Anett Göthe, Kunsthistorikerin
Hans Petri – Release
Einführung: Dr. Oliver Zybok (Direktor Overbeck-Gesellschaft, Lübeck)

HERZLICHE EINLADUNG

Von der Antike an üben Heldengestalten eine Faszination auf die Menschheit aus. Ob Volkshelden, Nationalhelden, literarische Helden oder moderne Superhelden, seit jeher dienen sie als Vorbilder und Projektionsflächen für Gesellschaften. Sie werden kultisch verehrt, zu Propagandazwecken eingesetzt oder als “Antihelden” gemieden. Durch kulturelle Prozesse der Aushandlung von Tugenden und Werten konstruieren Gemeinschaften “ihre” Heldenbilder. Sie schaffen damit Sinn und Identifikationsmöglichkeiten sowie Legitimationsgrundlagen für Gesellschaften, soziale Ordnungen und Machtansprüche. Der Held sticht mit besonderen Fähigkeiten hervor, als Träger von Kultur oder als Erlösergestalt. In ihrer umfangreichen Werkreihe ‚HEROES & HOAXES‘, die aus Malerei und Skulpturen besteht, geht die Künstlerin Justine Otto auf spielerische Art und Weise diesem Heldenmythos und der Dekonstruktion des selbigen nach. Der Mensch wird heutzutage tagtäglich sogenannten Fake News oder Halbwahrheiten ausgesetzt. Diese Thematik bildet die Grundlage für die zweite Werkreihe der ‚HOAXES‘ – Arbeiten, in denen einzelne ‚Realitätsfetzen‘ durch eine Art visuelles Patchwork eine neue Wirklichkeitsebene generieren. Begleitend zur Ausstellung wird im August ein gleichnamiger Katalog mit einem Vorwort von Mark Gisbourne erscheinen.

CORDIAL INVITATION

From antiquity heroic figures exert a fascination for mankind. Whether folk heroes, national heroes, literary heroes or modern superheroes, they have always served as role models and projection surfaces for societies. They are cultically worshiped, used for propaganda purposes or avoided as „anti-heroes“. Through cultural processes of negotiating virtues and values, communities construct „their“ heroic images. They thus create meaning and possibilities of identification as well as legitimacy for societies, social orders and claims to power. The hero excels with special abilities, as bearer of culture or as Redeemer. In her extensive series‘ HEROES & HOAXES ‚, which consists of paintings and sculptures, the artist Justine Otto explores in a playful way this heroes‘ myth and the deconstruction of the same. People today are exposed daily to so-called fake news or half-truths. This theme forms the basis for the second series of ‚HOAXES‘ works, in which individual ‚reality fragments‘ generate a new level of reality through a kind of visual patchwork. Accompanying the exhibition, a catalog of the same name will be published in August with a foreword by Mark Gisbourne.