Do. 10. Sept. | 19:00 Uhr – wird nachgeholt!

 

Leider muss die Veranstaltung abgesagt werden. Bei Richard musste ein Notfalleingriff vorgenommen werden, von dem er sich jetzt erholt. Sobald sich ein Ersatz Termin gefunden hat wird dieser bekannt gegeben.

MONORAUSCH & ZEITFENSTER

Zwei Tanzperformances im Kunstverein Familie Montez, 10. September 2020, 19 Uhr
von und mit Verena Kutschera und Richard Oberscheven (Kunstschaffende Frankfurt)
Die zwei Frankfurter TänzerInnen und ChoreografInnen präsentieren am 10. September
2020 im Kunstverein Familie Montez ihre Tanzperformances MONORAUSCH &
ZEITFENSTER. Ihre künstlerischen Arbeiten sind analoge Fortsetzungen der digitalen
Kurzfilme MONOZIMMER & ZEITKRATZER. Beide Kurzfilme sind in der Corona-Pandemie
COVID-19 und der Zeit des Lockdown entstanden und wurden durch den Notfallfonds vom
Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main gefördert.

Die Tanzperformance MONORAUSCH (Richard Oberscheven) thematisiert die Absurdität
der Einsamkeit erlebt in der Pandemie und ZEITFENSTER (Verena Kutschera) den Einschlag
in die globale Lebensstruktur, den Moment der Unterbrechung oder Bruch in der
Zeitlichkeit. In der Digital/analogen Forschung und künstlerischen Arbeit befassen sich die
zwei KünstlerInnen mit choreografischen Regeln, der gegenseitigen Integration von Raum,
Tanz, Video und Musik, die in einem stetigen Dialog stehen. MONORAUSCH und
ZEITFENSTER sind gefördert durch zwei Arbeitsstipendien der Hessischen Kulturstiftung.