Montez Express Ausgabe 2 

Was haben Gilbert&George, die Slowakischen Kulturtage und ein Star Cut vom Montez-Chef und Künstler Mirek Macke gemeinsam? Die Antwort lautet, sie alle bevölkern die gerade frisch aus der Druckerpresse erschienene Kunstzeitung „Montez Express“. „Frech, schräg und informativ“, so beschreibt die Redaktion die Richtung des Kunstmagazins für Frankfurt, das vom Kunstverein der Familie Montez herausgegeben wird.

„Die Frankfurter Kunstszene ist ideenreich, kreativ und voller Überraschungen“, sagt Mirek Macke. „Genau darüber informiert der Montez Express.“ In der in deutscher und englischer Sprache aufgelegten, 16-Seiten umfassenden Zeitung spielen die Ausstellungen im Kunstverein der Familie Montez eine gewichtige Rolle. Darüber hinaus schaut sich die Redaktion, der u.a. die Autorin Edda Rössler und der Grafiker Rainer Raczinski angehören, in Frankfurter Museen und Galerien um. Doch Frankfurt ist eine internationale Stadt, aus diesem Grund berichten Auslandskorrespondenten über Ausstellungen in Israel, London, den USA und vielen weiteren Ländern der Welt.

Wichtig ist Herausgeber Mirek Macke und der Redaktion, dass über Kunst und Kultur anschaulich und unterhaltsam berichtet wird. „Kunst ist sinnlich genau wie der Montez Express“, davon ist Macke überzeugt. Aus diesem Grund darf der Kunstzeitung, die sechsmal jährlich erscheint, auch eine Prise Humor nicht fehlen. Nicht bierernst gemeint ist etwa der an die ehemalige Jugendzeitschrift „Bravo“ angelehnte „Star Cut“ von Mirek Macke, der ab sofort aus jeder Ausgabe herausgeschnitten werden darf. Mit etwas Geduld erhält dann jeder Kunstfan im Laufe eines Jahres ein metergroßes Poster von Mirek Macke, gekleidet im Nina Hollein-Dress. „Also ranhalten, in nur einem Jahr habt ihr Mirek komplett“, motiviert der Montez Express.

In der aktuellen Ausgabe berichtet Montez Express u.a. über die Ausstellung „Party im 21. Jahrhundert, Kunst aus der Slowakei“ und über das Künstlerpaar Gilbert&George.  Zudem erfahren Kunstinteressierte, auf welche neuen Ausstellungen man sich im Kunstverein der Familie Montez freuen darf. Am 21. Oktober werden gleich zwei neue Ausstellungen Vernissage feiern. Oliver Tüchsen wird mit Architekturgemälden mit einem dadaistischen Geheimcode begeistern. Darüber hinaus wird die weltweite Premiere der Beatles Grattagen des Sankt Petersburger Künstler Kirill Gorodetskiy unter dem Motto „Come Together“ für Aufmerksamkeit sorgen.

Montez Express

Kunstzeitung für Frankfurt

Herausgeber: Kunstverein Familie Montez,

Mirek Macke

Frankfurt am Main

Berliner Format, 16-Seiten

Erscheint in Farbe, in deutscher und englischer Sprache

Auflage: 1000 Exemplare, kostenlos

Redaktion: (u.a. Rainer Raczinski (Text, Layout) und Edda Rössler, Text und Fotos